Ganzheitliches Gedächtnistraining – was ist das eigentlich genau?

Getreu dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Gedächtnis, sondern nur ein schlecht genutztes Gehirn", aktiviert das ganzheitliche Gedächtnistraining den gesamten Organismus und hebt das körperliche sowie geistige Wohlbefinden. Es steigert spielerisch - unter Einbeziehung von Körper (Bewe­gung), Geist (12 Trainingsziele) und Seele (Wohlfühlatmosphäre) - die Leistung unseres Gehirns, ganz ohne Stress. Beide Hemisphären (Gehirnhälften) werden hierbei gleichermaßen mit einbezogen. Nachweislich verbessert das ganzheitliche Gedächtnistraining die Durchblutung und den Stoffwechsel des Gehirns, was zu einer Steigerung der allgemeinen Lernfähigkeit und Aufnahmebereitschaft führt.


Was sind die 12 Trainingsziele des GGT?

Assoziatives Denken
= Verknüpfung neuer Informationen mit bereits Gespeicherten

  • Übung:
    Was assoziieren Sie mit dem Wort „Lebenstraum“?


Denkflexibilität
= Fähigkeit, auf wechselnde Situationen schnell zu reagieren

  • Übung:
    Bilden Sie neue Wörter aus diesem Wort „LEBENSTRAUM“, z. B: Bus, Treue etc.

Kursangebote

Was meine Kursangebote anbelangt, so richte ich mich hier völlig nach IHREN Wünschen. Um jedoch eine gewisse Gruppendynamik erreichen zu können, sind Kurse
mit 10 – 12 Teilnehmer/-innen optimal.

Große Resonanz haben aktuell folgende Kurse:

„Ein gutes Gedächtnis ist erlernbar“

Samstagskurs von 4 Zeitstunden oder
 als 5 x 90 Minuten-Einheit (über 5 Wochen) buchbar.


In diesem Kurs trainieren wir mit viel Spaß unser Gedächtnis und Sie erlernen schon die ein oder andere Merktechnik. Blamieren... ausgeschlossen 😊

Die Nachfrage nach einer Fortsetzung ist natürlich möglich!

Monika Biewer, 54636 Bickendorf/Eifel

Copyright © 2022 Merk-Werkstatt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.